STAY WiTH ME x3
Glaube mir Papa, ich behalte dich lieb!

Das Schlimme ist, dass ich darüber nur reden kann wenn ich betrunken kann. Ich weiß nicht ieso ich es nüchtern nich ertragen kann. Ich bitte die Menschen, die dies tatsächlich lesen wollen mit Verständnis zu lesen und folgenses Lied zu hören (und wenn man sogar 536563198764 dieses Lied hören muss). Anonsten schließt dieses Fenstes bis zum nächsten Eintrag.

 

P.s.: Dies hier ist wirklich extrem persönlich geworden, bitte lest es einfach nicht, wenn's 'nur so' ist. Ganz ehrlich. Es bedeutet mir sehr viel. Vor allem, da dies hier alles an meinen Paps geht, es ist vielleicht teilweise ein wenig kitschig, aber an diesen Stellen ist's (hoffentlich gut) erklärt. 

 

http://www.youtube.com/watch?v=OIgngJg0Ygc

 

 

Dies ist das schlimmste und zugleich das schönste Lied, das ich je gehört hab'. Bitte, bitte, bitte - ich mein das ernst- lest das nur, wenn  ihr denkt ihr könnt drauf reagieren. Ich habe vor die einzelnen Zeilen zu verwenden und mit Ehrlichkeit und Wahrheit nur um mich zu werfen und macht meinem Papa bitte keinen Vorwurf, weil er war ein schrecklich toller Mensch, der seine letze Chance auf grausame Art und Weise verspielt hat. Aber egal was war er war der beste Papa auf der Welt, zumindest für mich. Ich muss es bloß herauslassen, da es jetzt herausbticht - 3 Jahre später - aber ich spüre, dass ich jetzt daran zerbreche. Ich uss es einfach rauslassen und danach sehe ich was kommt. Vllt lösche ich den Eintrag einfach, aber ich weiß, dass es 3 Personen gibt die diesen Blog lesen und denen vertraue ich und ich denke, dass sie mich trotz diesem Eintrag nicht für schwach halten.

 

 

Ein Name und Zahlen auf einem Stein

 

Das Schlimme ist, es wirkt erst so unrealistisch. Wieso sitzt er nicht mehr da, wo er immer saß? Wieso kann ich ihn nicht blöd volllabern mit den Dingen die mich bewegen? Es sind dumme Dinge, die mich bewegen, das weiß ich jetzt, doch trotz allem - ich wünsche mir sehnlichst, dass er hier wäre und mir eine Antwort auf all dies geben würde Er kann nicht tot sein, das glaube ich nicht, ich hab tausend mal geträumt das er nicht tot wäre, nur weg - das wäre okay, solande er noch lebt, denn so kann ich das nicht akzeptieren, so kann ich nicht mehr leben, wirklich nicht.

 

Ein Kreuz, eine Kerze und Blumen dabei
Bescheiden und still, versöhnlich und schlicht

 

Ich bin so selten dort, über einem Jahr nicht mehr. Es tut mir leid, es tut mir so schrecklich leid. Irgendwie will ich aber nich hin, es ist so ernüchternd. Diese Zahlen, sie bedeuten alles sie sind dort und zeigen jedes mal es ist WAHR. Es darf aber NICHT wahr sein. Es bricht durch, ich kann nicht mehr machen. Dort ist es still und zeigt jedes mal das ist vorbei, wäre es nur ein Lebensabschnitt, aber dies bedeutet das ganze Leben.

 

Kein Ort, an dem man Belangloses spricht

 

Das weiß ich jetzt auch. Das erste mal, als wir die Asche beerdigt hatten, sind danach meine Schwester und ich auf dem Friedhof rumgerannt und haben Fangen gespielt. Wir sind solche Idioten und ich habe schreckliche Angst vor einem Psychoethrapreuten, der mir erklärt oder mir hilft zu erkennen, dass sie und ich das gemacht haben um zu fliehen. Aber das ist etwas anderes als es zu sagen. Wirklich. Ganz ehrlich. Es ist was komplett anderes.

 

Letzte Ruhe, du hast dran geglaubt

 

Jedes Mal, wenn mir meine Ma das erzählt wie er drangeglaubt hat, wenn sie anängt zu weinen, dass sie ihn nicht beschützen konnte.. wie hätte sie. Sie ist toll, ganz ehrlich. Es waren seine Chancen, es ging um so viel, er wusste er hätte aufhören müssen, aber er hat's nie getan - aber ich kann's verstehen. Ich kann's sowas von verstehen. Aber wir denken doch alle so - wir HANDELN alle so - als wären wir unsterblich, immer. Ist wirklich so. Aber wie sollte man auch? So genießt man das Leben denke ich, vielleicht irre ich mich auch. Ich weiß nur er hatte seine Chancen gehabt - aber hatten wir richtige Chancen (alle 3!!!) ihn zu retten? Ich glaube kaum.

 

Die Seele zu Gott, der Körper zu Staub

 

Die Seele zu Gott... ch glaube es gibt Gott, aber er kann uns nur das Leben schenken und eine oder zwei Chancen geben. Das hat er meinem Papa gegeben, aber er konnte ncht über den Tod bestimmen, das ist ein eigenständiger Geselle, ganz ehlich. So denke ich. Und er wurde verbrannt - und ich weiß nicht mal ob er das so gewollt hatte. Ich hoffe und ich hab so Angst, dass er es nicht wollte. Ich möchte auch einmal verbrannt werden. Wirklich.

 

 

Ich wünsch, dass du Recht hast, das wäre tröstlich
Dann weißt du ja jetzt, ich vergesse dich nicht

 

Ich hoffe du weißt das wirklich. Ich werde es NIEMALS tun. Davor würde ich sterben.

 

Wir haben gestritten, uns angebrüllt
Uns weh getan, Fehler gemacht

 

Besonders ich, in dieser pubertären Phase. Ich hab nur schlimme Streitereien angezettelt und danach einen auf sauer gemacht UND TROTZDEM du bist IMMER gekommen in mein verdammtes Zimmer. Ich saß angelehnt am Schrank hab belanglose Scheiße gelabert, hab nach Gründen für mein Verhalten gesucht und du warst da und hast mir ZUGEHÖRT. Wie noch nie nie nie NIE jemand in meinem Leben, immer egal was für eine Scheiße ich gelabrt hab du hast dir alles angehört, saßt da und hast versucht mich zu verstehen. Ganz ehrlich für mich bist du der verständnisvollste Mensch, den ich je getroffen habe, du warst so unbeschreiblich und ich bin dir so dankbar, dass du deine Zeit an mich verschwendet hast. Ich liebe dich schon allein dafür so sehr. Ich kann's gar nicht sagen, aber du hast dir Mühe gegeben, so viel, ich merke das jetzt und glaub mir, ich weiß das zu schätzen und werde es nie vergessen. Hört sich scheiße kitschig an, aber ich hoffe diese Worte gelangen zu dir, damit du weißt wie wichtig du mir warsz und bist, Für immer.

 

Doch verzeihen, versöhnen, den ander'n verstehen
Hast du mir beigebracht

 

Das hast du mir tatsächlich beigebracht, aber ich hab's erst jetzt verstanden, es tut mir leid, ich bin leider ein wenig schwer von Begriff, das liegt niemals an dir oder Mama. Ich bin einfach schrecklich egoistisch. Ich verspreche dir, ich werde dran arbeiten und irgendwann werde ich ein toller Mensch sein. Dank meiner wundervollen Familie und wundervollen Freunden, ich versprech's, das wird so sein.

 

Und jetzt steh ich hier und bin nah bei dir

 

Weißt du, schlimm ist, dass ich mich ständig erinner, wie ich damals am Computer saß und du draußen. Hast nachgedacht und geraucht. Und immer, immer wenn ich rauß geguckt hab da warst du - und wenn ich jetzt raus guck, dann ist da niemand. Ich bin ein schrecklicher Idiot, ich hab nie gefragt woran du gedacht hast, aber ich würde die Gedanken jetzt so gern gewusst. Ich bin so ein Idiot, ich wünschte ich wäre nicht so dumm gewesen. Ich wünschte es so sehr. Ich denk jetzt, dass ich eventuell nicht so dumm bin nur durch deinen Verlust, weil ich viel nachgedacht hab  - aber ich bin immer noch dumm. Ist das zu fassen? Ich hab draus gelernt, aber ich steh vor ähnlichen Situationen (ähnlich nicht gleich, es tut mir ja leid, aber so fühle ich) und mach nichts, ich bin so ein Idiot.

 

Ja, ich seh dich noch tanzen im 3/4-Takt
Mit Mama im Arm wie ihr beide laut lacht

 

Ehrlich ich weiß nicht ob ihr JE Walzer getanzt habt, ich weiß nur das ihr ganz schreckliche Streitereien hattet, die ich irgendwann als normal empfunden hab'. Aber jetzt weiß ich ganz sicher, dass ihr euch irgendwo ganz tief im innern sehr sehr geliebt habt. Immer. Das weiß ich. Und ich weiß ihr habt oft gelacht. Und sie erinnert sich so oft an die D inge über die du gelacht hast und ich auch, ich weiß noch wie du mir damals als kleinem Kind, ich war 5 oder so 6, so einen Witz mit den Hühnern und diesem Stotterer und diesem Putputput erzählt hast. Und ich hab so gelacht und du auch, wegen mir, weil ich diesen Witz so geliebt hab. Es ist jetzt noch dein Witz und würdest du ihn jetzt erzählen, ich schwöre, ich würde des Grauens lachen. Wirklich!

 

Das Gute verinnern, das blieb
Du warst mein Papa, ich hatte dich lieb

 

Egal wer was sagt, ob du nicht viel Zeit mit uns verbracht hast. Die Zeit die du dir aber genommen hast die habe ich geliebt. Als kleines Mädchen gegen diese Torlöcher bei der Wernertanne zu schießen, das habe ich geliebt. Oh mein Gott ich hab dich so geliebt, das habt ihr mir beigebracht - zu lieben, wie kaum andere, dafür bin ich euch so dankbar.

 

Die wenigen Prügel, die hab ich verziehn

 

Das hatten wir ja kaum, einmal eine Backpfeife, die ich verdient hab wie sonst kaum was. Wirklich, gut dass du sie mir gegeben hast, was war ich bloß für ein Arschloch, es tut mir leid.

 


Und auch manche Rede ohne jeden Sinn

 

Einmal kamst du so betrunken in mein Zimmer, hast dich hingelegt und gesungen und ich Idiot fand es unangenehm hab mich sogar fast gefürchtet, aber ich hätte es genießen sollen, dass du in dem Moment glücklich warst, du wars da trotzdem noch glücklich. Es tut mir so leid, dass ich so dumm reagiert hab und dich nicht gerettet hab. Ich war deine Tochter, ganz ehrlich ich hätte dich retten sollen. Wenn nicht die Kinder, wer sonst? So denle ich, es tut mir so leid.

 

Mit Lob hast du ehrlich gesagt oft gegeizt

 

Tatsächlich, ich kann mich an kaum etwas erinnern, aber Mama spricht oft darüber wie du uns mit Stolz angeschaut hast. Ich danke dir, damit zeigst du mir wirklich wie schön wir sind. Ich glaube dir und Mama ganz ehrlich, auch wenn ich Probleme damit habe mich selbst als schön anzusehen, ich glaube an euren Stolz und Geschmack. Danke, danke ihr seid das was mir am meisten Selbstvertrauen schenkt.

 

Dafür hab ich dich bis auf's Blut gereizt

 

död :/

 

Als ich als Kleiner das Fußballtor
Dann als Großer die Töne gut traf

 

Ich weiß nicht ob du auf mich sonst stolz sein kannst, weil eigentlich kann ich nichts. Bass spiel ich kaum, weil ich so träge bin, schrecklich, wirklich. Und als ich im Schulchor war und wir Konzrte gaben konntest du es nicht hören und Mama und Natascha waren nie da, aber sie hatten gute Gründe. Einmal haben wir 'let it be' gesungen und 'Greensleeves' (mein persönlicher Favorit) und sowas. Ich war 2. Stimme und es war lustig, bis ich keine Lust mehr Anfang der 11. bekommeh hab. Ich bin auch nicht die Sängerin, weißt du, ich denke es ist keine Qual mich mal anzuhören, aber gut wie Mama bin ich laaaange nicht. Naja vllt wird Tasha ne gute Sängerin.

 

Spätestens da fühltest du dich belohnt
Zum Glück und nicht bestraft

 

Naja hoffentlich irgendwie.

 


Und jetzt steh ich hier und bin nah bei dir
Ja, ich seh dich noch tanzen im 3/4-Takt
Mit Mama im Arm wie ihr beide laut lacht
Das Gute verinnern, das blieb
Weißt du das Papa, ich hatte dich lieb

 

Weißt du ich hätte 5317659815698516 Sachen zu schreiben, aber ich hoffe dass sie dich irgendwie empfangen meine Gedanken. Wirklich wissen werde ich es nur, wenn ich dort bin, wo du auch bist. Aber Papa ich glaube ich hab so viel tolles von dir und Mama übernommen. Das wird schon irgendwie toll. Und Mama und Natascha sind toll, ich hoffe du siehst sie manchmal, ich liebe sie, sie bedeuten mir alles. Was ich bloß nun begriffen hab, ich muss die Sache verarbeiten, weil es jetzt ausbricht und mich jetzt irgendwie kaputt macht. Deswegen schreibe ich dies jetzt um es los zu werden und ich hoffe es klappt und ich hoffe du weißt wie toll du warst. Jeder baut mal scheiße, aber es ist okay weil du warst toll und ehrlich wir lieben dich alle so sehr. Du felhst uns einfach so sehr.

 

Bist am Ende der Krankheit erlegen
In friedlich, erlösendem, schmerzlosem Schlaf

 

Das ist so schlimm ganz ehrlich, die meisten Krebspatienten haben doch noch so viel Zeit irgendwie. Du hattest nur ein halbes Jahr, hast mir damals gegenüber gelogen, gesagt du wärs nur im 2. Stadium, aber du warst im 3. Du  warst so lieb, wolltest mich schützen, es tut mir leid, ich war keine Stütze. Ich hab mir, als du gelebt hast manchmal vorgestellt wie es wäre wenn du stirbst, makarber, aber wahr. Damals saß ich oft im Zimmer und habe geweint, aber als du tatsächlich... es hat so viel mehr weh getan, das kann man sich gar nicht vorstellen. Weißt du, es war am letzten Schultag, Sommerferien, endlich! Ich erzähle das weil ich glaube du kannst das irgendwie lesen, ich hab so das Gefühl. Hört sich dumm an, ist aber so.  Auf jeden Fall war ich zu Hause, saß vor dem Computer.. während du.. und Mama hat mich um 1 damals angerufen und Tasha war schon zuhause (weißt du sie möchte jetzt 'Tasha' genannt werden, sie hatte auch mal so ne Phase in der sie 'Socke' genannt werden wollte und dann nannten mich einige 'Strumpf' hahahah...) und Mama hat geheult und ich hab gefragt was passiert wäre. Da hat sie's gesagt "Dein Vaer ist gestorben." Ich dachte wirklich es wäre ein Scherz und plötzlich, hab ich gemerkt dass Mama nie über sowas Scherze macht. Und dann war's das. Mama hat mich gebeten es nicht Tasha zu sagen, was ich ich nicht getan hab. Ich hab damals Andrea und Nadja angerufen, sofort danach, war in meinem Zimmer und hab nur geschrieen 'Mein Vater ist tot' und geheult. Ich konnte nicht mehr. Da hat's mich eingeheult. Ich bin zu Tasha, hab sie in den Arm genommen und als sie gefrag hat was mit mir ist hab ich gesagt 'Nichts/Ist schon okay' ich weiß nicht mehr was. Falls es 'Nichts' war entschuldige ich mich! Dann kam Mama und hats gesagt und wir standen zu dritt da, lagen uns in den Armen und haben geweint. Mama hat sich so Vorwürfe gemacht, macht sie sich jetzt noch, dass sie deinen Körper (und du warst so schön Papa, ich bin so froh deine Gene zu haben) nicht umarmt hat, dicht nicht zum Abschied geküsst hat. Hört sich jetzt für andere dumm an, aber wenn du sowas erlebst ist dies normal. Komplett normal. Aber ich denke das verstehen wir oder? Dass der Schock zu tief saß, dass sie das grad nicht konnte. Und jetzt war ich dran. Ich musste diejenige sein, die Kraft gab. Ich hab's getan, ich glaube dass ich nicht schlecht war, aber jetzt geht nicht mehr so viel.

 

Man kann doch nicht alles haben im Leben
Hast du oft gesagt und ich hab nur gelacht
Doch glaub mir, ich hab nachgedacht

 

Ehrlich, ich war ein Idiot, aber ich hab dazu gelernt. Es wird alles wieder gut, ich versprech es dir.  Und dann wirst du Stolz sein, ich versprechs.

 

 

Und jetzt steh ich hier und bin nah bei dir
Ja, ich seh dich noch tanzen im 3/4-Takt
Mit Mama im Arm wie ihr beide laut lacht

Ja, ich seh dich noch tanzen im 3/4-Takt
Mit Mama im Arm wie ihr beide laut lacht
Das Gute verinnern, das blieb
Weißt du das Papa, ich hatte dich lieb
Und jetzt steh ich hier und bin nah bei dir
Ja, ich seh dich noch tanzen im 3/4-Takt
Mit Mama im Arm wie ihr beide laut lacht
Das Gute verinnern, das blieb
Glaube mir Papa, ich behalte dich lieb

 

Dieses Lied (Pur - Walzer für dich) hat mir Marc Hill gezeigt, du weißt schon der Sohn von der Anja. Der hatte auch genau sowas, der arme Junge. Aber ich bin ihm dankbar für dieses Lied. Ich mag gar nich mehr sagen, als das Lied sagt, Papa ich liebe dich einfach für Ewig, du warst der tollste Papa den ich je habemn konnte und nun bin ich an der Reihe um dich Stolz zu machen - ich werd' dich nicht enttäuschen! 

17.6.08 04:26
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Aaronshe (17.6.08 11:11)
weil ich den schmerz und die zerrissenheit so gut nachvollziehen kann

bin immer da.


madeleine / Website (20.6.08 18:39)
ich weiß garnicht was ich schreiben soll
hab den eintrag gelesen und musste an manchen stellen heulen
das hat keiner verdient
und du lässt dir das alles so gut wie nie anmerken
ich kanns aber, glaub ich, auch nachvollziehen und mir tuts leid, dass du die meiste zeit nicht darüber reden kannst

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

HEADER

ZUSATZSEITE ZUSATZSEITE ZUSATZSEITE ZUSATZSEITE

HEADER

ZUSATZSEITE ZUSATZSEITE ZUSATZSEITE ZUSATZSEITE

HEADER

ZUSATZSEITE ZUSATZSEITE ZUSATZSEITE ZUSATZSEITE

DESIGN

Designer PNG'S
Gratis bloggen bei
myblog.de